Sprengung in Oranienburg

Ein Stück Hörfunk-Geschichte in unserer Region endet!

Der Langwellen-Sendemast im Oranienburger Ortsteil Zehlendorf wird gesprengt.

Die BB RADIO Regionalfrequenzen 107,9 MHz wurde bereits nach Gransee und die 95,4 MHz nach Eberswalde verlagert. Zusätzlich ist seit Mittwoch die 95,0 MHz von Angermünde aus zu empfangen.

In den 60er Jahren war der 360 Meter hohe Mast das höchste Bauwerk Europas - höher als der Eiffelturm in Paris.

Der Deutschlandsender und die Stimme der DDR wurden von hier ausgestrahlt und waren europaweit zu hören.

Im Jahr 1978 kippte "Der Lange" um, als ein russischer Düsenjäger im Tiefflug ein Kabel durchschnitt.